Interreg-Projekt QAES, Luftqualität in Klassen verbessern

Interessierte Betriebe werden an Pilotschulen arbeiten

(ANSA) - BOZEN, 17 DEZ - Schlechte Luft im Klassenraum macht müde und krank und lässt die Aufmerksamkeit absinken. Dem will das Interreg Projekt Italien Schweiz QAES gegensteuern: Es lässt Unternehmen nach Lösungen suchen, wie man ohne große bauliche Eingriffe die Luftqualität in Schulen deutlich verbessern kann.
    Zwei Jahre lang sollen interessierte Betriebe nun in ausgewählten Pilotschulen in den Partnerregionen Südtirol und Tessin gemeinsam mit den zehn Projektpartnern entsprechende Methoden entwickeln und so ihr Know-how und somit auch ihre Wettbewerbsfähigkeit in diesem Bereich erhöhen.
    In Südtirol koordiniert IDM Südtirol die Initiative und organisiert am 19. Dezember eine Informationsveranstaltung für Betriebe, die bei diesem Projekt mitmachen möchten. In einer Marktforschung wird IDM diese Unternehmen ermitteln. Diese dürfen sich ab Januar für zwei Jahre an sechs Schulen aus Bozen, Brixen und Andrian versuchen, die aufgrund ihrer besonderen Gegebenheiten als besonders geeignete Pilotprojekte erachtet wurden.
   

RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

Video ANSA


Videonews Alto Adige-Südtirol

Vai al Canale: ANSA2030
Vai alla rubrica: Pianeta Camere



Modifica consenso Cookie