Schule: Lehrerkollektivvertrag unterzeichnet

Land stellt 11,4 Millionen Euro bereit

(ANSA) - BOZEN, 18 DEZ - Die Lehrergewerkschaften und die öffentliche Delegation haben gestern Abend den endgültigen "Landeskollektivvertrag für das Lehrpersonal und die Erzieher/Erzieherinnen der Grund-, Mittel- und Oberschulen Südtirols für den Dreijahreszeitraum 2016-2018" unterzeichnet.
    Der Vetrag tritt nach seiner Veröffentlichung im Amtsblatt der Region noch in diesem Kalenderjahr in Kraft.
    Dieser Landeskollektivvertrag bringt Neuerungen im Bereich der Ergänzungsvorsorge des Lehrpersonals, passt die Landeszulage aufgrund der Erhöhung der staatlichen Grundgehälter an, gewährt eine höhere Landeszulage für das Lehrpersonal der Grundschule mit dem Abschlussdiplom der Lehrerbildungsanstalt und regelt die Vergütung der Aufholmaßnahmen in den Oberschulen. Für den Abschluss dieses Landeskollektivvertrages hat die Landesregierung Geldmittel in Höhe von 11,4 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, und zwar: 3,8 Millionen Euro für das Jahr 2019, 3,8 Millionen für das Jahr 2020 und 3,8 Millionen Euro für das Jahr 2021.
   

RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

Video ANSA


Videonews Alto Adige-Südtirol

Vai al Canale: ANSA2030
Vai alla rubrica: Pianeta Camere



Modifica consenso Cookie